allgemeine Vereinsinformation:
                
                     hier

03.08. - 06.08.17 Köhlerfest








             




                          

Vorstand: 1. Vorsitzender: Karl Wolf, 2. Vorsitzender: Mario Väth, Schriftführerin: Anja Wiesmann, 

Kassenführerin: Anja Goller, (Kassenprüfer Michael Müller und Daniel Wiesmann)

Beisitzer: Achim Fertig, Johannes Hepp, Elke Richter, Jonas Schäfer, Jörg Stöhr, und Bernd Wolf




                               
12.11.16 - Bei der Hauptversammlung standen Neuwahlen an. Ergebnis siehe oben.

Karl Wolf hob hervor, dass aus dem Erlös des Köhlerfests 2015 insgesamt 3000 € an die Ökumenische Sozialstation St.Elisabeth, die Mainfränkischen Werkstätten und an die Lebenshilfe Marktheidenfeld gespendet wurden.

Am Köhlerplatz wurde ein Schuppen baulich verändert, um die Arbeit bei Veranstaltungen zu erleichtern.

Da das bisherige Mähgerät in die Jahre gekommen ist und ersetzt werden muss, diskutierte man  über die Anschaffung eines Mäh-Roboters zur Pflege des Köhlerplatzes.




                       
12.11.16 -  Vorsitzender Karl Wolf ehrte Renate Wiesmann und Dieter Wolf für 25-jährige Mitgliedschaft 

              -   Der Köhlerverein hat acht neue Mitglieder.

              -   Das Köhlerfest 2016 und der anschließende Verkauf der Holzkohle waren ein großer Erfolg.
              
                  






                   
28.07.16 - 31.07.16 - Gutes Wetter und viele Gäste beim Köhlerfest 2016












05.06.16 - Der Kohlenmeiler "zieht"  beim Trachtenfest durch Glasofen












08.04 bis 16.04.16 - Am Freitag wurde mit dem Aufbau des diesjährigen Frühjahrsmeiler begonnen und am Samstag konnte er fertiggestellt und angezündet werden. Nach einer Woche wurde er gelöscht und dann  geerntet.







14.11.15 - Mitgliederehrung bei der Hauptversammlung



Vorsitzender Karl Wolf und sein Stellvertreter Claus Christ ehrten für 25-jährige Vereinszugehörigkeit folgende Mitglieder:
Bild M.Harth/Ausschnitte




Lisa Matschiner                         Elli Wolf                                       Sabine Villbrandt                        Wolfgang Villbrandt                Bernd Wolf








14.11.15 - Rückblick auf das Köhlerjahr 2015

Vereinsausflüge gingen nach Nürnberg und Bayreuth. Einige Mitglieder nahmen am europäischen Köhlertreffen im Chiemgau teil.
Am Köhlerplatz wurde im April ein Meiler entzündet. Ein Teil des Geländes wurde mit Sträuchern eingefriedet. Platzschäden  bereiteten ungebetene Gäste wie Wildschweine, Mäuse und Maulwürfe.

Das Köhlerfest im Sommer war wieder ein großer Erfolg. Alle Veranstaltungen waren gut besucht. Besonderes bewährt hat sich der Einsatz der neuen Spülmaschine.

Die Köhlerhütte konnte von Mai bis September häufig vermietet werden.






Vorschau auf das Köhlerjahr2016

Der Verein ist ausreichend mit Köhlerholz versorgt. Am 3. Januar will man sich zum Lakefleischessen am Köhlerplatz treffen. Im April ist ein Vormeiler geplant. Das Köhlerfest findet vom 28. bis zum 31. Juli statt. Am 12. November stehen bei der nächsten Hauptversammlung Neuwahlen an.








15.11.14 – Jahresversammlung

Der Vorsitzende Karl Wolf konnte von Verbesserungen des Köhlerplatzes als Freizeitgelände, den Umbau der Köhlerhütte und einer neuen Schaukel berichten.

Das Köhlerfest ist erfolgreich verlaufen, die Kasse stimmt. Im nächsten Jahr sind Ein- und Mehrtagesausflüge geplant.

Dem Verein gehören seit 25 Jahren an: Martha und Gerhard Sandner, Gertrud und Johann Sauer, Lydia Häuslein und Ruth Stöhr.






    
17.05.15 – Bürgerfest Marktheidenfeld auf der Martinswiese


Natürlich mit dabei:

Die „Glasf´lder Köhlerbratwurst“


Bild: privat




















Vom 31.07 bis 03.08.14 war wieder Köhlerfest. Der „Wettergott“ meinte es meist gut.

Hausgemachter Kochkäs und die Glasf'lder Köhlerbratwurst (und weitere Spezialitäten) warteten auf die Köhlerfestbesucher.

Am ersten Tag: waren die Mitarbeiter der Mainfränkischen Werkstätten, sowie die Senioren geladen.

Ein Nagelturnier fand am Samstagabend statt. – Und am Sonntag gab es nach dem Kirchgang ein Weißwurstfrühstück.

6 Bilder: privat




















08.06.14 – Der Köhlerverein als Gast beim Festzug der Feuerwehr







Foto: privat






22./23.02.14 – In der ZDF-Kindersendung „1, 2 oder 3“ erklärten der Lukas und der Herr Wolf den Kinder-Rateteams den Aufbau eines Kohlenmeilers sowie die „Ernte“ der Holzkohle danach.

Gedreht wurden die Aufnahmen am 03.08.13, beim Glasf'lder Köhlerfest.

Dazu die Mainpost – Bildergalerie hier- (leider nur für angemeldete Leser)







28.11.13 – Glasf'lder Köhler spendeten 2750 Euro

Vorsitzender Karl Wolf und „Ehrenköhler“ Robert Hepp konnten zusammen mit Michael Müller, der den in diesem Jahr bei der Bewirtung der Gäste mithelfenden Gesangverein vertrat, die Spendensumme wie folgt verteilen:

Lebenshilfe Marktheidenfeld 1000 Euro, Ökumenische Sozialstation 1000 Euro und Mainfränkische Werkstätten 750 Euro.






16.11.13 - Bei der Hauptversammlung des Köhlervereins gab Achim Fertig das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ab. Neuer 2. Vorsitzender ist nun Claus Christ.

Stefan Hepp, Jochen Schäfer und Bastian Stürmer schieden als Beisitzer aus. Neu in diesem Amt fungieren: Christoph Elflein und Mario Väth, sowie der vorige 2. Vorsitzende Achim Fertig.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Gaby und Robert Matschiner, Bernhard Rücker, Karl-Friedrich Stauber, Sebastian Simon und Siegwart Winter.


Claus Christ
Bild: M. Harth





7.11.12 – Jahreshauptversammlung Köhlerverein.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Elke Richter, Robert Schwab sowie Silvia und Martin Fertig.

Für sein Engagement beim Verlegen der Strom- und Wasserleitungen zum Köhlerplatz wurde Adolf Wolf ausgezeichnet.





01. bis 05. August 2012 – Die Glasofener Köhler luden beim diesjährigen Köhlerfest wieder zu hausgemachtem Kochkäs und Köhlerbratwurst ein. Die Senioren und die Mitarbeiter der Mainfränkischen Werkstätten waren am Donnerstagnachmittag geladen. Für alle Erwachsenen gab es am Samstag einen Nagelwettbewerb. Pünktlich nach dem Sonntagsgottesdienst wartete das Weißwurstfrühstück.






02.04.12 – 111 Dinge, die Sie in Mainfranken gemacht haben müssen !

Folge :19 - Mal ganz entspannt Kohle machen. - Das Köhlerfest in Glasofen. - Aus der Mainpost-Serie hier





24.11.11 - Lange Leitung zum Köhlerplatz - Ohne ein einziges Wort der Diskussion spendierte der Stadtrat Marktheidenfeld dem Glasofener Köhlerverein einen stattlichen Zuschuss von maximal 15 000 Euro für den Bau von Strom- und Wasserleitungen zum Köhlerplatz. Bisher gab es nur eine provisorische Energie- und Wasserversorgung. Von den anfallenden Kosten von rund 55 000 €, übernimmt der Verein 35 000 € und vertraut auf die Muskelhypothek von 5 000 €.





27. bis 31. Juli 2011 – Erstmals ein Köhlerfest mit Nagelturnier. Der Vorsitzende Karl Wolf konnte Pokale überreichen an: Uwe Kempf (Sieger) , Helmut Väthröder (2. Platz) und Karl Wolf (3. Platz).





07.12.10 - Spendable Köhler - 2500 € Spendengelder übergeben

Karl Wolf, der Vorsitzende des Vereins konnte wieder die Einnahmen des letzten Köhlerfestes verteilen. Die Sozialstation St. Elisabeth und die Lebenshilfe Main-Spessart bekamen je 1000 €. Die Mainfränkischen Werkstätten können sich über 500 € freuen.





13.11.10 – Jahresversammlung mit Vorstandswahl und Mitgliederehrung

Im frisch renovierten Bürgerhaus fand die Jahresversammlung statt. Der neue Vorstand wurde gewählt : (siehe weiter oben zu Beginn dieser Seite)

Stefan Hepp und Rainer Thorun wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Bild rechts:


Foto: Harth





05.12.09 – Glasofener Köhler spendeten wieder: 1000 Euro an die Lebenshilfe Marktheidenfeld, 1000 Euro an die Ökumenische Sozialstation St. Elisabeth und 500 Euro an die Mainfränkischen Werkstätten.




4.11.09Jahresversammlung des Köhlervereins Glasofen

»Genau 2853 Stunden freiwillige Arbei“ leisteten die Mitglieder für den Verein«, rechnete der zweite Vorsitzende Achim Fertig vor.

Karl Wolf, Hilde Matschiner und Klaus Väth wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.






13.11.08 - Erlös vom Fest wird wie immer gespendet – 5000 Euro an soziale Einrichtungen





17.11.07 - Langjährige Vorstandsmitglieder schieden auf eigenen Wunsch aus. Vorsitzender Karl Wolf sagte ihnen Dank und überreichte ein Präsent.



Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft: Elfriede und Gerhard Hentschel